Kulturamt & Stadtmuseum der Stadt Erlangen

Erlangen sichtbar – unsichtbar

17 ebenerdig in den Boden eingelassene Edel­stahl­platten vom Zentrum der Altstadt bis hinaus in die »Oststadt« markieren unter dem Titel »Erlangen sichtbar – unsichtbar« Gebäude und Denkmäler Erlangens aus der Zeit des Kaiserreichs. Die Stationen erschließen jeweils einen besonderen Aspekt der neueren Stadt­geschichte. Zusammen gesehen ergeben sie ein facetten­reiches Bild Erlangens im Kaiser­reich, das die innere Dynamik und Wider­sprüch­lich­keit dieser Epoche deutlich werden lässt.

Versehen mit einem kurzen Text, einem QR-Code und der Webadresse www.er1900.de bieten die 17 Stationen eine Fülle von Infor­ma­tio­nen, Inter­pre­ta­tio­nen und histo­ri­schen Bildern, die direkt vor Ort via Smart­phone oder vom heimischen PC aus abgerufen werden können. Die hinter­legte Stadt­karte erlaubt ein rasches Navi­gieren zu weiteren Stationen.

Service aus einer Hand

Der virtuelle Stadtrundgang wurde vom Kulturamt und dem Stadtmuseum der Stadt Erlangen initiiert und inhaltlich ausgearbeitet. promedia hat das Projekt von Anfang bis Ende konzeptionell begleitet und sowohl die Produktion der Edelstahlplatten als auch die Entwicklung der Internetseite gestalterisch umgesetzt.

Die Stahlplatten, im Format 45cm x 45cm wurden mit Laserstrahlschnitt und Lasergravur betextet.

Die Internetseite wurde »responsiv« angelegt, damit eine optimale Nutzung sowohl auf mobilen Endgeräten vor Ort, als auch auf Desktop-Geräten zuhause möglich ist. Neben informativen Texten werden hier historische Fotografien, ebenso wie gegenwärtige Aufnahmen, übersichtlich und anwender­freundlich dar­geboten.

promedia
· büro für fotografie, grafik- und mediendesign
Gerberei 19
91054 Erlangen

Telefon + 49 91 31 20 83 44

© Copyright 2016 – 2018 · Impressum · Datenschutzhinweis · Kontakt